Zum Beitrag springen


Schlossplatz/Hindenburgplatz

© Frankonius – Fotolia.com

Bei dem Namenspaar „Schlossplatz/Hindenburgplatz“ handelt es sich nicht um Straßennamen bei Monopoly (die heißen – glaube ich – auch nur ähnlich), sondern das Namenspaar ist der Hinweis auf eine Diskussion, die wir hier in Münster seit Monaten geführt – m.E. erlitten – haben. Es geht/ging um die Frage, ob der große freie Platz vor dem münsterischen Schloss nun wieder „Hindenburgplatz“ heißt, oder weiterhin „Schlossplatz“. Letzteren Namen hatte der Rat der Stadt im März 2012 beschlossen. Dagegen hat es einen Bürgerentscheid gegeben, der gestern sein Ende gefunden hat.

Gefühlte 1.000 Leserbriefe in den Tageszeitungen weiter und um rund 300.000 € ärmer (so teuer war der Bürgerentscheid; aber was soll es die Stadt Münster hat eh kein Geld) haben sich die Münsteraner dafür entschieden, den Ratsbeschluss vom März nicht aufzuheben (vgl. hier). Es bleibt also beim „Schlossplatz“. Damit hat die unselige und inzwischen langweilige Diskussion, die inzwischen aber wohl bundesweit beobachtet worden ist, hoffentlich ein Ende gefunden. Geführt worden ist sie von den Befürwortern des „Hindenburgplatz“ u.a. auch mit dem Argument, an den Namen knüpfe sich ein Stück Heimat(verbundenheit). Na, das kann man m.E. wohl kaum sagen. Ich kann „Heimat“ doch nicht an den Namen eines Platzes knüpfen.

Wir kehren also dann hoffentlich jetzt zu anderen Themen zurück. Das sind die Schulden der Stadt, der HBF usw.

Es stellt sich dann natürlich noch die Frage: Was macht die örtliche Presse mit dem vielen jetzt freien Platz, den sie in den letzten Monaten mit den vielen, vielen – zum Schluss m.E. überflüssigen – Leserbriefen gefüllt hat?

Abgelegt unter Verkehrsrecht, Verwaltungsrecht.

Schlagwörter: , , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. RA Kompa schreibt:

    Was die Presse mit dem „freien Platz“ macht? Ist doch logisch: Sie sucht dafür einen Namen … ;-P



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.