Zum Beitrag springen


Alle reden vom Wetter – nur nicht die Bahn – und die hätte es nötig…

Habe ich gedacht, als ich gerade in der Tageszeitung „Westfälische Nachrichten“  die Nachricht „Regenwasser stoppt ICE!“ (vgl. u.a. auch hier) gelesen habe. Nach Kälte im Winter, Hitze im Sommer jetzt der Regen im Herbst. Man fragt sich, was dann noch im Frühjahr kommt. Freue mich dann schon auf meine Fahrt gleich mit dem ICE nach Berlin. Vielleicht habe ich ja Glück und es bleibt trocken.

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

6 Kommentare

  1. FrankR schreibt:

    Ein technisch so ausgereiftes Gerät setzt man ja auch nicht erhöhter Sonneneinstrahlung, Wasser oder Kälte aus. Macht ja auch keiner mit seinem Handy. 😉

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    so hatte ich es noch nicht gesehen :-), dann will ich mal mein handy zu Hause lassen 🙂

  3. marko schreibt:

    Im Frühjahr machen wahrscheinlich Blütenpollen die Gleise rutschig…

  4. Gerd schreibt:

    … oder aggressive Osterglocken verhaken sich im Getriebe während der ICE mal wieder auf offener Strecke auf einen entgegenkommenden Zug wartet…

  5. Ulrich Dost schreibt:

    …oder die Klimaanlage fällt aus, weil sich das Frühlingswetter einfach nicht auf dieses hoch sensible Aggregat einstellen will, worauf der Zugführer in Ohnmacht fällt , folglich in Berlin nicht auf die Bremse treten kann, so dass der Zug erst kurz vor Hamburg ausrollt und der Kollege Burhoff nun sehen muss, wie er in die Hauptstadt kommt.

  6. Detlef Burhoff schreibt:

    keine Angst; im Moment läuft es ganz gut. bisschen wackelig (scheint was Neues zu sein). aber wir sind ja auch erst vor Hannover :-).



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.