Archiv der Kategorie: Sonntagswitz

Sonntagswitz: Mal wieder mit/zu/von Kindern

© Teamarbeit – Fotolia.com

Und dann heute als Sonntagswitze seit längerem mal wieder etwas zu/von/mit Kindern:

Peter sieht zu, wie seine kleine Schwester aus einer Pfütze Wasser trinkt. „Das darfst du nicht tun. Davon kann man krank werden, weil in der Pfütze Bakterien sind!“

Darauf seine Schwester: „Die sind längst alle tot. Ich bin vorher mir dem Roller durchgefahren!“


Der Fuchs hat ein paar Hühner gestohlen.

„Siehst du Dirk“, sagt die Mutter, „die waren ungezogen und deshalb hat der Fuchs sie gefressen!“

„Ja, und wenn sie brav geblieben wären, dann hätten wir sie gegessen!“


„Papa, warum ist im Ozean soviel Wasser?“

„Ist doch ganz klar: Weil sonst die Schiffe zufiel Staub aufwirbeln würden!“


„Mutti, gib mir bitte einee Euro für den armen alten Mann!“

„Hier hast du einen Euro. Du hast ein gutes Herz. Wo steht denn der Mann?“

„An der Ecke und verkauft Eis.“

Sonntagswitz: Das Hoch “heißer Detlef” bringt hier Sommer-/Hitzewitze

© Teamarbeit – Fotolia.com

Die ganze Woche haben wir vom “heißen Detlef” gelesen, dem Sommerhoch des Jahres. Und es hat gehlaten, was uns versprochen wurde. reichlich Wärme und Sonnenschein. Was liegt da näher als Sommerwitze. Und hier sind dann:

Der Lehrer spricht vor seiner Klasse: “Hitze dehnt sich aus, Kälte zieht sich zusammen. Wer kennt Beispiele?”

Der Klassenclown meldet sich und sagt: “Sommerferien dauern sechs Wochen, Weihnachtsferien nur vierzehn Tage!”


Zwei Eskimo-Kinder befinden sich auf dem morgendlichen Weg zur Schule.

Das eine sagt: “Unser Thermometer hat heute Morgen 21 Grad minus angezeigt.”

Da meint das andere: “Hoffentlich kriegen wir heute Hitzefrei!”


An einem heißen Tag läuft ein dünner Kerl hinter einer sehr dicken Frau hinterher.

Nachdem sie ihn mehrmals bemerkt hat, fühlt sie sich verfolgt und spricht ihn an: “Hören sie mal, wollen sie mich belästigen? Ich rufe die Polizei!”

Er fleht: “Bitte nicht, hinter ihnen ist doch die einzig schattige Stelle!”


Eine Touristin wendet sich im Sommerurlaub am Strand ängstlich an einen Einheimischen: “Gibt es hier eigentlich Quallen und Krebse?”

Einheimischer: “Fast keine, die meisten werden von den Haien gefressen!”

Sonntagswitz: Heute seit langem mal wieder zu Rechtsanwälten

© Teamarbeit – Fotolia.com

Es ist “Sonntagswitzetime”. Und mir ist aufgefallen, dass ich schon länger keine Juristenwitze (und Drumherum) mehr gemacht habe. Das hole ich dann heute mal nach. Und zwar mit:

Rechtsanwalt: “Das Honorar beträgt 300 EUR.”

Mandant (schwerhörig): “Sagten Sie 600 EUR?”

“Nein, 500 EUR”, brüllt der Rechtsanwalt zurück.


Anwalt: “Haben Sie denn Ihrem Schuldner die Rechnung vorgelegt?”

Mandant: “Ja, natürlich.”

Anwalt: “Und was hat er gesagt?”

Mandant: “Ich soll mich zum Teufel scheren.”

Anwalt: “Und was taten Sie dann?”

Mandant: “Ich bin sofort zu Ihnen gegangen!”


Der Staatsanwalt während der Verhandlung zum Pflichtverteidiger: “Herr Verteidiger, das sind ganz billige Argumente!”

Darauf der Anwalt: “Niemand bedauert das mehr als ich, glauben Sie mir, Herr Staatsanwalt!”


Und immer wieder schön.

Der Angeklagte zu seinem Verteidiger: “Wenn ich nur sechs Monate bekomme, zahle ich ihnen das Doppelte.”

Nach der Hauptverhandlung der Verteidiger zum Angeklagten: “Das war wirklich knapp. Die wollten Sie eigentlich freisprechen.”

Sonntagswitz: Und heute noch einmal Schokoladenwitze, zu den “Schokoladentagen

© Teamarbeit – Fotolia.com

Schokolade, Schokolade. Ja, heute noch einmal “Schokoladenwitze”. Denn: In den Usa wurde am vergangenen Donnerstag dann noch der Erdnussbutter-Schokoladen-Tag in den USA – National Peanut Butter and Chocolate Day gefeiert und wird am kommenden Dienstag derTag der Vollmilchschokolade – der amerikanische National Milk Chocolate Day gefeiert werden. Nun ja, man weiß nicht so richtig, ob da in diesem Jahr auch “gefeiert” wird.  Jedenfalls nehme ich die “Tage” mal als Themengrundlage. Man muss positiv denken. Daher noch einmal “Schokolade” (vgl. auch schon hier: Sonntagswitz: Zum “Tag der Schokolade” gibt es “Schokoladenwitze”

Hier sind dann:

Sitzt im Zug ein Geschäftsmann bei einer älteren Oma im gleichen Abteil. Da zieht die Oma einen Beutel mit Haselnüssen aus der Tasche und bietet dem Geschäftsmann welche an. Der greift natürlich gern zu und isst ein paar. So geht das ein paar Mal.

Nach einer längeren Zeit sagt der Geschäftsmann: “Ich kann doch nicht Ihre ganzen Nüsse essen. Sie haben doch sicher nur eine kleine Rente. Wo haben Sie denn die Nüsse immer her?”

Darauf antwortet die Oma: “Ach wissen Sie. Ich esse ja diese Nussschokolade für mein Leben gern, mit dieser Schokolade und den ganzen Nüssen. Nur die Nüsse, die kann ich einfach nicht mehr beißen.”


Wie viele Blondinen braucht man um einen Schokoladenkuchen zu backen?

Fünf! Eine macht den Teig und vier schälen die Smarties.


Ein Heilpraktiker hat es mir erklärt.

Die Krankenkassen bezahlen Homöopathie, weil sie “in Einzelfällen helfen können soll”.

Das wirft allerdings die Frage auf: Warum ist die Kostenübernahme von Schokolade ein Problem?


Fährt eine junge Frau mit einem Sportwagen auf einer Landstraße. Als sie zwei trampende Nonnen sieht, nimmt sie sie mit.

Sagt die eine Nonne: “Sie haben aber eine schöne Pelzjacke!”

Meinte die Frau: “Hat mich nur eine Liebesnacht gekostet!”

Sagt die andere Nonne: “Und was für ein schickes Auto sie haben!”

Meint die Frau: “Hat mich nur zehn Liebesnächte gekostet!”

So geht das eine ganze Weile. Irgendwann sagt die eine Nonne zu der anderen: “Da hat uns der Abt ganz schön reingelegt mit seiner Tafel Schokolade!”

 

Sonntagswitz: In den Sommerferien zu “Ferien” und “Urlaub”

© Teamarbeit – Fotolia.com

In Niedersachsen sind dann jetzt auch Sommerferien. Das nehme ich zum Anlass, die heutigen Sonntagswitze unter das Thema “Ferien” oder “Urlaub” zu stellen:

Familie Meier fährt in den Urlaub. Sie werden jeden Abend von Mücken geplagt.

Eines Abends sieht Herr Meier Glühwürmchen und denkt sich: “Mist jetzt kommen die Viecher schon mit Laternen.”


“Wie war denn dein Urlaub?”

“Hör bloß auf! Meine Frau wurde zur Schönheitskönigin gewählt. Du kannst dir ja vorstellen, was das für ein Kaff war.”


Ein Norddeutscher Urlauber geht in Tirol spazieren und trifft auf einen alten Tiroler Bergbauern, der gerade seine Wiese mäht.

Deutscher: “Na n’herrlicher Tach heute nich?”

Tiroler: “Ja ja.”

Deutscher: “Viele schöne Berge haben sie hier.”

Tiroler: “Ja ja.”

Deutscher: “Wunderbare Luft!”

Tiroler: “Ja Ja.”

Deutscher: “Aber viele dumme Leute gibt es hier.”

Tiroler: “Ja Ja, aber die fahren nach den Ferien alle wieder heim.”


Kurz nach dem Start des Urlaubsfliegers meldet sich der Kapitän:

“Leider ist eines unserer 4 Triebwerke ausgefallen. Doch kein Grund zur Sorge, mit den verbleibenden 3 Triebwerken können wir sicher weiterfliegen. Das Unangenehme ist, dass sich die Flugzeit um 2 Stunden erhöht.”

Eine halbe Stunde später wieder der Kapitän: “Wir hatten einen weiteren Triebwerksausfall, aber kein Grund zur Panik. Dadurch wird sich die Flugzeit um weitere 2 Stunden erhöhen.”

Doch kurze Zeit später wieder eine Ansage: “Unglücklicherweise ist nun auch das dritte Triebwerk ausgefallen. Aber keine Angst, wir sind mit einem Triebwerk immer noch voll steuerungsfähig. Leider erhöht sich die Flugzeit um 2 weitere Stunden.”

Plötzlich springt eine Blondine auf und schreit:

“Na toll, wenn das letzte Triebwerk jetzt auch noch ausfällt, müssen wir ewig hier oben bleiben.”