Archiv der Kategorie: Sonntagswitz

Sonntagswitz: Gestern war “Welthundetag” – ich wage es und bringe Hundewitze

© Teamarbeit – Fotolia.com

Gestern war der “Welthundetag”. Ich wage es dann mal und bringe “Hundewitze”. Ich weiß, dass ist mindestens genauso gefährlich wie Witze über Frauen, Kinder usw. Also: Ich habe nicht gegen Hunde – man kann sich entsprechende Kommentare sparen :-).

Ein Wachhund zum andern: “Hörst du nichts?”

“Doch.”

“Und warum bellst du dann nicht?”

“Na, dann höre ich nichts mehr …”


Ein Mann sitzt im Bus. Eine ältere Dame steht vor ihm. Aus ihrer Tasche tropft etwas auf Jochens Hand.

Er probiert und tippt sie an: “Alter Weinbrand?” – “Nein, junger Dackel.”


Unterhalten sich zwei Nachbarn am Gartenzaun: “Mein Hund ist unglaublich intelligent. Er liest jetzt regelmäßig morgens die Zeitung.”

“Ja, ich weiß.” antwortet der andere “Mein Hund hat es mir erzählt!”


“Hallo, ist dort der Tierschutzverein?”

“Kommen Sie sofort her! Bei mir sitzt ein unverschämter Briefträger auf dem Baum und bedroht meine Dogge!”

Sonntagswitz: Von Borkum aus gibt es Ostfriesenwitze

© Teamarbeit – Fotolia.com

Derzeit bin ich auf Borkum. Da fällt die Thematik für den Sonntagswitz nicht schwer. Ostfriesenwitze – wie immer, wenn ich auch Borkum bin (oder auch zeitnah war). Und hier sind:

Wie viele Ostfriesen braucht man um eine Kuh zu melken?

Acht. Vier halten das Euter fest, die anderen heben die Kuh hoch und runter.


Wie tragen zwei Ostfriesen einen Kleiderschrank?

Der eine trägt den Schrank, der andere sitzt drin und hält die Kleiderbügel fest.


Was machen Ostfriesen wenn sie einen Eimer heißes Wasser übrig haben?

Einfrieren, heißes Wasser kann man immer gebrauchen.


Warum tragen Ostfriesen beim Zeitungslesen einen Sturzhelm?

Weil sie Angst vor den Schlagzeilen haben!

Sonntagswitz: Zum “richtigen” Herbstanfang “Herbstwitze” bzw. zum Alter

© Teamarbeit – Fotolia.com

In die vergangene Woche fiel der astronomische Herbstanfang, also der “richtige” Herbstanfang 🙂 . Daher hier noch einmal Herbstwitze bzw. zum Alter – hat ja auch was von Herbst 🙂 :

Wer von euch weiß, warum die Störche im Herbst in den Süden fliegen?”, fragt die Biologielehrerin.

Katja hebt die Hand und ruft: “Weil die Leute dort unten auch Kinder bekommen wollen!”


Eine alte Dame fährt jeden Tag mit dem Bus. Und sie gibt dem Fahrer immer ein kleines Tütchen mit Nüssen.

Nach einiger Zeit fragt der Fahrer: „Woher haben Sie so viele Nüsse?“ D

ie Dame antwortet: „Wissen Sie, ich ess immer Toffifee so gerne, nur die Nuss innen drin kann ich nicht mehr beißen.“


Eine ältere Frau ist beim Frauenarzt und lässt sich untersuchen.

Der Arzt macht sich einen Spaß daraus und sagt, „Ich gratuliere, Sie sind schwanger!“

Verärgert greift die Dame zum Telefon und ruft bei ihrem Gatten an und sagt, „Du, ich kriege ein Kind von dir!“

Der Opa antwortet, „Wer is’n dran?“


Eine Oma sitzt im Bus. Plötzlich steht sie auf und bietet einem jungen Skinhead den Platz an.

Dieser fragt erstaunt: „Ey Alte, was ist los? Warum machst du sowas?“

Erwidert die Oma: „Du tust mir so leid, Bub. Erst die Chemo, dann noch diese orthopädischen Schuhe. Und das in deinem Alter!“

 

Sonntagswitz: Machen wir mal wieder was über Kinder usw.

© Teamarbeit – Fotolia.com

Nach (m)einer Quelle wird heute in Deutschland als Aktionstag der “Deutsche Weltkindertag” gefeiert. Ich habe davon nur im Netz gelesen, an anderer Stelle nicht. Da ich aber alles glaube, was ich im Netz finde 🙂 , gibt es heute hier dann Witze zu Kindern, und zwar:

Fritzchen fragt seinen Lehrer: „Kann man für etwas bestraft werden, was man nicht gemacht hat?“

„Nein, natürlich nicht“

“ Gut, ich habe nämlich meine Hausaufgaben nicht gemacht!“


Ein Junge sitzt im Zug und kaut schweigend an seinem Kaugummi.

Ältere Dame gegenüber:: „Junger Mann, es ist ja sehr freundlich von Ihnen mir soviel zu erzählen! Leider bin ich völlig taub.“


Im Bus sitzt ein Junge mit einer Schnupfennase.

Feiner Herr neben ihm: „Sag mal, hast du denn gar kein Taschentuch, Junge?“

Junge: „Schon, aber ich verleihe es nicht.“


Hubert fährt freihändig auf dem Fahrrad.

Polizist: „Wie heißt du?“

Hubert: „Hubert Meier!“

Polizist: „Und dein Alter?“

Hubert: „Auch Meier!“

Sonntagswitz, heute dann noch einmal Geburtstagswitze

© Teamarbeit – Fotolia.com

Da hier in der vergangenen Woche noch einmal Geburtstag gefeiert wurde, ist das dann Anlass für noch einmal Geburtstagswitze. Und da sind:

Michael hat Geburtstag und der Vater gratuliert ihm:

“Alles Liebe zum Geburtstag und heute darfst du dir etwas wünschen!”

“Ich wünsch mir einen großen Bernhardinerhund.”

“Wünsch dir etwas anderes.”

“Okay, ich wünsche mir, das wir einen Tag lang die Rollen tauschen.”

“Geht in Ordnung.”

“Gut, dann komm jetzt, wir gehen in die Stadt und kaufen für Michael einen Bernhardiner.”


Ein 85-jähriger will´s an seinem Geburtstag nochmal so richtig krachen lassen und gönnt sich daher einen Besuch im Bordell.

Als er mit dem jungen Mädchen einen Preis ausgehandelt hat und sie dabei ist, sich zu entkleiden, holt der Opa Watte aus seiner Tasche und stopft sie sich in die Ohren.

Als er aber eine Nasenklammer hervorholt und sich diese auf die Nase setzt, fragt sie, was wird denn das?

Darauf erwidert er, “Wenn ich eins nicht ertrage, sind´s kreischende Weiber und der Gestank nach verbranntem Gummi!”


Als der Dreijährige das Geburtstagsgeschenk seiner Großmutter auspackte, entdeckt er eine Wasserpistole. Er quietscht vor Vergnügen und rennt zum Waschbecken.

Die Mutter ist nicht so begeistert und meinte zu Ihrer Mutter: “Ich bin erstaunt über dich. Hast du vergessen, wie du dich früher über diese Dinger geärgert hast?”

Ihre Mutter lächelt und erwidert: “Nein, das habe ich nicht vergessen.”


Zwei Brüder, Mike und Julian, sprechen vor dem Zubettgehen ihre Gebete.

Am nächsten Tag hat Mike Geburtstag, und er schreit ganz laut: “Gott, bitte bring mir ein neues Fahrrad und eine Eisenbahn und ein ferngesteuertes Auto.”

Julian dreht sich zu Mike um und sagt: “Warum schreist du so? Gott ist nicht schwerhörig!”

“Nein”, erwidert Mike, “aber Oma!”