Zum Beitrag springen


Sonntagswitz, wegen der nahenden Olympiade zum Sport

© Teamarbeit – Fotolia.com

Im Sonntagswitz dann heute Witze zum Sport/zur Olympiade. Denn die naht und damit “Sportdauerschleifen” im Fernsehen, egal, ob ich in der ersten Reige sitze oder mit dem “zweiten” besser sehe. Nun ja, muss ich durch. Hier dann:

Helmut Kohl soll die Olympiade eröffnen. Er nimmt seinen Zettel mit der Rede heraus und beginnt zu lesen: “Null, null, null, null.”
Beugt sich sein Berater zu ihm und sagt: “Herr Kanzler, sie haben gerade die Olympischen Ringe vorgelesen …”

Kann man wahrscheinlich beliebig austauschen 🙂 .


Drei texanische Chirurgen spielen Golf und unterhalten sich über die Fortschritte in der Chirurgie.

Sagt der erste: “Ich bin der beste Chirurg in Texas. Ein Konzertpianist verlor bei einem Unfall sieben Finger. Ich habe sie wieder angenäht und acht Monate später hat er ein Privatkonzert bei der Königin von England gegeben!”

Sagt der zweite: “Das ist doch gar nichts! Ein junger Mann verlor bei einem Unfall beide Arme und beide Beine. Ich habe sie wieder angenäht und zwei Jahre später hat er eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen!”

Darauf der dritte: “Ihr seid Amateure. Vor einigen Jahren ritt ein Mann, high von Kokain und Alkohol, frontal in einen Zug, der mit 80 Meilen daher kam. Alles was noch übrig blieb, war der Arsch des Pferdes und der Hut des Cowboys. Ich habe ihn operiert und heute ist er Präsident der Vereinigten Staaten!”


Kommt Häschen in ein Teppichgeschäft: “Haddu Läufer?”

Antwortet der Verkäufer: “Ja, die haben wir.”

“Muddu zu Olympiade schicken!”


Olympische Spiele, Diszplin Hammerwerfen.
Ein Amerikaner betritt den Kreis, dreht sich, rotiert wie wild und schleudert den Hammer und – neuer Weltrekord!!! 150 Meter!!!
Die Reporter sofort zu ihm hin: “150 Meter! Unglaublich! Neuer Weltrekord, wie kann das sein?”
Der Amerikaner: “Ja, well, ähm, my father war ein Holzfäller, and my grandfather, he was auch ein Hölzfäller – and, das gibt solche Muskeln”
In dem Moment wirft ein Russe, er dreht sich, rotiert und schleudert den Hammer und – wieder neuer Weltrekord!!! 200 Meter!!!
Die Reporter sofort zu ihm hin: “200 Meter! Unglaublich! Neuer Weltrekord, wie kann das sein?”
Der Russe: “Ja, mein Vaterrr, derrr hat in Mine gearrrbeitet in Sibira, und mein Grrrrossvater, derrrr hat auch in Mine gearrrbeitet in Sibirrria, und das gibt Muuuuskeln!”
In dem Moment wirft ein Ostfriese, er dreht sich, rotiert und schleudert den Hammer und – wieder neuer Weltrekord!!! 350 Meter!!!
Die Reporter sofort zu ihm hin: “350 Meter! Unglaublich! Neuer Weltrekord, und noch von einem Ostfriesen, hat man ja noch nie was gehört, wie kann das sein?”
Der Ostfriese: Ja, mein Vater, der war arbeitslos, und mein Großvater, der war auch arbeitslos, und die haben mir beide immer gesagt: “Wenn Dir jemand einen Hammer in die Hand drückt, dann wirf ihn bloß weit weg!”

Abgelegt unter Sonntagswitz.

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. Elmar der Anwalt schreibt:

    Ich hätte beim Ostfriesen jetzt mehr auf Vorkenntnisse im Bereich Teebeutelweitwurf getippt…. 😉



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.