Zum Beitrag springen


Lösung zu:  Ich habe da mal eine Frage: Wie werden Tätigkeiten im Rahmen der Erzwingungshaft abgerechnet?

© haru_natsu_kobo Fotolia.com

Hier dann die Lösung zum letzten Gebührenrätsel 2017: Ich habe da mal eine Frage: Wie werden Tätigkeiten im Rahmen der Erzwingungshaft abgerechnet?

Ich hatte dem Kollegen geantwortet, dass er, da es sich um eine Tätigkeit im Bußgeldverfahren handelt, nach Teil 5 VV RVG abrechnen muss. Einschlägig ist da nur die Nr. 5200 VV RVG, die im Bußgeldverfahren auch die „Strafvollstreckung“ erfasst. Und dazu gehören die erbrachten Tätigkeiten.

Der Kollege hat dann noch einmal geantwortet:

„Supi, danke. An 5200 hatte ich gedacht und beim Anblick der Gebühren gehofft, das sei es NICHT. Dann mache ich den 3a RVG.“

Und dann nehme ich das erste gebührenrechtliche Posting des Jahres gleich zum Anlass, mal wieder auf den Burhoff/Volpert, RVG Straf- und Bußgeldsachen, 5. Aufl., 2017, hinzuweisen. Zur Bestellung 🙂 geht es hier.

 

Abgelegt unter Gebührenrecht, RVG-Rätsel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.