Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 31. KW., das war Blitzen bei der Fahrprüfung, spektakulärer Kriminalfall, Abgasskandal und Rezension Messungen

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

So, auch in dieser Woche gibt es einen Wochenspiegel. Den habe ich aber vorbereiten müssen, da ich am Sonntag nicht vor Ort bin. Ich erfasse also nur den Zeitraum bis Donnerstagabend. Aus dem ist dann zu berichten über:

  1. Dürfen Jobcenter und Sozialämter Führungszeugnisse anfordern?,
  2. In der Führerscheinprüfung geblitzt – wer zahlt das Bußgeld?,
  3. OLG Frankfurt zum “Abgasskandal”: Klage ge­gen Hersteller am Wohnsitz des Geschädigten zu­läs­sig,
  4. Der Kudammraser-Fall – eine kritische Auseinandersetzung mit dem Urteil des LG Berlin,
  5. Teufelszeug oder rotes Tuch der ewig Gestrigen? – Dashcams reloaded,
  6. Passend zur Urlaubszeit: Eingehungsbetrug im Hotel,
  7. Verfahrenseinstellung – und das Rechtsmittel des Angeklagten,
  8. Spektakulärer Kriminalfall,
  9. und dann war da noch: Das sind die attraktivsten Arbeitgeber für Studenten in Deutschland,
  10. und ganz zum Schluss in eigener Sache: Rezension: Burhoff / Grün, Messungen im Straßenverkehr, 4. Auflage, ZAP 2017, Bestellformular hier 🙂 .

 

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.