Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: An Pfingsten dann zum heiligen Geist und was damit zu tun hat….

© Teamarbeit – Fotolia.com

Am heutigen Pfingstsonntag gibt es dann traditionsgemäß „Pfingstwitze“ bzw. aus dem entsprechenden Umfeld. Und das sind:

Zunächst:

Fritzchen hat mal wieder seine liebe Not mit den Schularbeiten.
„Papa, schreibt man „Gewehr“ mit „e“ oder mit ä?“
Papa nach kurzem Überlegen: „Ist doch einfach, schreibt „Flinte“, mit  „V“ wie „Pfingsten!“


Der Papst ist tot und klopft an der Himmelstür.
Petrus öffnet und fragt: „Wer bist du?“

„Ich bin der Papst.“
Darauf Petrus: „Papst… Papst? Kenn ich nicht, ich frage mal Jesus.“
Doch auch Jesus kennt den Papst nicht und fragt deshalb den Heiligen Geist.
Dieser denkt nach: „Papst… Papst..? Na klar! Das ist dieser Arsch, der jedem auf der Erde erzählt, ich hätte was mit Jesus Mutter gehabt!“


Ein Busfahrer und ein Priester kommen in den Himmel.
Petrus lässt den Busfahrer eintreten, der Priester muss draußen warten.
Fragt der Geistliche: „Wieso wird der Fahrer bevorzugt?“
Petrus antwortet: „Bei deinen Predigten haben die Leute geschlafen, aber bei seinen Fahrten haben alle im Bus gebetet!“


Und immer wieder schön:

Im Himmel wird der diesjährige Betriebsausflug geplant. Man weiß aber nicht so recht, wohin man fahren soll.
Erste Idee: Bethlehem.
Maria ist aber dagegen. Mit Bethlehem hat sie schlechte Erfahrungen gemacht: Kein Hotelzimmer und so. Nein, kommt nicht in Frage.
Nächster Vorschlag: Jerusalem. Das lehnt Jesus aber ab. Ganz schlechte Erfahrungen mit Jerusalem!!
Nächster Vorschlag: Rom.
Die allgemeine Zustimmung hält sich in Grenzen, nur der Heilige Geist ist begeistert: „Oh toll, Rom! Da war ich noch nie!“


und dann war da noch – hatte ich – glaube ich – schon mal.

Ist’s an Ostern schön und warm, kommt die Verwandtschaft und frisst dich arm.
Ist’s an Pfingsten schön und heiter, kommt sie wieder und frisst weiter.

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.