Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Heute zum (Winter)Wetter

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

In der vergangenen Woche ist „Egon“ durchgezogen – Antenne Münster – der „Ortfunk“ hat uns ganz schön verrückt gemacht mit dem, was da alles kommen soll. Und dann war – zum Glück – hier in Münster nichts. Aber „Egon“ ist dann mal Anlass zu „(Winter)Wetterwitzen“, und zwar:

Seit Jahrzehnten erklären alle Eltern ihren Kindern: „Esst eure Teller leer, dann wird schönes Wetter!“
Und was haben wir davon?
Fette Kinder und eine Klimaerwärmung!


Der Hotelchef hört wie der neue Portier telefoniert: „NEIN“, sagt der Portier, „das haben wir nicht. Ganz bestimmt nicht. Und kriegen wir auch in den nächsten Tagen nicht.“
Da reißt der Chef ihm die Hörer aus der Hand und schreit in die Muschel: „Natürlich, das haben wir, und das werden wir auch morgen haben. Und wenn es nicht reicht, besorgen wir Neues.“
Und dann flüstert er dem Portier zu: „Man sagt nie zu den Gästen, dass etwas nicht da ist, sie Trottel! Was will der Mann überhaupt?“
„Er fragt, ob wir schlechtes Wetter haben.“

Was haben Männer und das Wetter gemeinsam?
Es ist nicht möglich, sie zu ändern.


Zwei Indianer gehen zum Medizinmann und fragen ihn wie der Winter wird. Der wirft einen Stein in die Luft und sagt: „Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz.“
Am nächsten Tag kommen immer wieder einige Indianer und fragen ihn, wie der Winter wird. Er wirft jedes Mail einen Stein in die Luft und sagt: „Es wird ein kalter Winter. Geht in den Wald und sammelt viel Holz.“
Schließlich überlegt er sich, ob das auch stimmt, was er da erzählt. Er ruft beim Wetteramt an und fragt nach wie der Winter wird. Dort bekommt er zur Antwort: „Es wird ein kalter Winter. Die Indianer sammeln Holz wie die Verrückten.“


 

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.