Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 33. KW., das war beA, Pokemon, Tattoos, Fristfax und Pleite in Wismar

© Aleksandar Jocic - Fotolia.com

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Die zweite Olympia-Woche geht zu Ende. Und ich habe den Eidnruck, dass die Olympiade dann doch andere Themen ein wenig verdrängt hat. Jedenfalls hat es m.E. in der ablaufenden Woche kein herausragendes Thema gegeben, was aber auch an den Sommerferien liegen kann. Berichten kann ich aber doch über das ein oder andere, und das wäre:

  1. beA für Anfänger,
  2. Strafbarkeit von Tattoos,
  3. Keine fai­ren (Bußgeld-)Verfahren mehr in Bayern?,
  4. Fristfax: spätestens vor 23:40 Uhr,
  5. Verkaufspreis eines Neuwagens muss Überführungskosten beinhalten,
  6. Digitaler Nachlass – Vererbbarkeit des Zugangs zu Facebook,
  7. Pokemon Go: Haftung für Schäden,
  8. “Ich stech Dich ab” – reicht das für eine Kündigung?,
  9. und da wäre noch: Pleiten, Pech & Pannen – Wismarer Textbausteinjustiz,
  10. und ganz zum Schluss: Das verblüffend einfache Geheimnis hochproduktiver Studenten.

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.