Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 21. KW., das war der Schöffe als Mandant, Sitzenbleiben bei Gericht und Fußball

Heute dann den 21. Wochenspiegel des Jahres 2016 – den letzten während der „Laufzeit“ von Jurablogs, ab der nächsten Woche wird es dann etwas schwieriger, einen Wochenspiegel zu erstellen. Aber „schaun mer mal“ . Zu berichten ist auf der vergangenen Wochen über:

© Aleksandar Jocic - Fotolia.com

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

  1. Schöffe als Mandant,

  2. Motorschaden während Fahrt durch Werkstattmitarbeiter – wer haftet?,

  3. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben – Biometrische Zeiterfassung in der Schule,

  4. von den vielen Postings zu dem Thema: Anwalt fälscht Urteilsabschrift und wird freigesprochen – keine Urkundenfälschung,

  5. immer wieder wichtig 🙂 : BGH: Gehört Eine Dienstleistung Im „ältesten Gewerbe Der Welt“ Zum Strafrechtlich Geschützten Vermögen?,

  6. DIE ZEIT, die Wahrheit und der Justizskandal,

  7. Und nochmals: Sitzenbleiben – und die Würde des Gerichts,

  8. und dazu passt: Gebührliches Sitzenbleiben,

  9. Urteil: Fahrerkabine eines Pritschenwagens als Hartz-IV-Unterkunft?,

  10. mal was anderes: Berufung in die Nationalmannschaft und deren Regeln bzgl. Ausrüster und Haftung bei Verletzungen.

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.