Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Nach dem „Clasico“ Fussballwitze

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Der gestrige deutsche „Clasico“ mit dem Gewinn des Pokals durch den FC Bayern – Gratulation nach MĂŒnchen und nach Dortmund der Trost 🙂 : Es kann nur einen geben 🙂 heute dann bei den den Sonntagswitzen solche zum Fußball:

„Was ich schon immer wissen wollte, Herr Pfarrer, wird im Himmel eigentlich auch Fußball gespielt?“
Der Pfarrer: „Mein Sohn, ich werde das fĂŒr dich in Erfahrung bringen“
Ein paar Tage spÀter treffen sie sich wieder.
Sagt der Pfarrer: „Mein Sohn, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht fĂŒr dich. Die gute, im Himmel wird auch Fußball gespielt. Die schlechte, beim nĂ€chsten Heimspiel bist du aufgestellt.“

der ist alt, aber immer wieder schön:

Am letzten Bundesligaspieltag der Saison hat sich Schalke etwas besonderes einfallen lassen: Man kann eine Dauerkarte gewinnen, wenn man eine Frage beantwortet. In der Halbzeit kommt der Stadionsprecher mit einer ca 20-jÀhrigen Kandidatin auf das Spielfeld. Er meint vorher, die Frage ist auch extra leicht und stellt sie daraufhin: Wieviel sind 3 x 3?
Die Kandidatin grĂŒbelt, wirkt nervös und antwortet nach einer Minute Denkzeit: „fĂŒnf“.
Der Stadionsprecher meint: „Leider falsch“.
Das Schalker Publikum fordert: „Gib sie noch ne Chance!!“
Und der Stadionsprecher stellt die Frage ausnahmsweise nochmal. Wieder ĂŒberlegt die Kandidatin und antwortet schließlich: „Sieben“.
Der Stadionsprecher meint: „Wieder falsch.“
Wieder fordert das Schalker Publikum: „Gib sie noch ne Chance!“
Der Stadionsprecher flĂŒstert der Kandidatin zu: „Tu noch en paar dabei, dann hasse dat richtig.“
Ein drittes Mal stellt der Stadionsprecher die Frage: Wieviel sind 3 x 3?
Dieses Mal antwortet die Kandidatin: „Neun“.
Darauf das Schalker Publikum: „Gib sie noch ne Chance!“

Ein Fußballfan  kommt nach seinem Tod zu Petrus in den Himmel. An der Wand hĂ€ngen 17 Uhren.
Fragt der Fan: „Sag mal Petrus, warum hast Du denn soviele Uhren in Deinem Zimmer hĂ€ngen?“
Antwortet Petrus: „Tja, jede Uhr steht fĂŒr einen Bundesligaklub und wird bei einer Niederlage um eine Stunde zurĂŒckgestellt.“
Meint der Fan: „Ja, aber dann fehlt ja eine Uhr!“
Sagt Petrus: „Sehr gut erkannt, das ist die von Hannover 96. Die hĂ€ngt im Vorzimmer und wir benutzen sie als Ventilator!“

und dann der noch:

Der Teufel besucht Petrus und fragt ihn, ob man nicht mal ein Fußballspiel „Himmel gegen Hölle“ machen könnte.
Petrus hat dafĂŒr nur ein LĂ€cheln ĂŒbrig: „Glaubt ihr, daß ihr auch nur die geringste Chance habt? SĂ€mtliche guten Fußballspieler sind im Himmel: Pele, Beckenbauer, Charlton, Di Stefano, MĂŒller, Maradona…“
Der Teufel lĂ€chelt zurĂŒck, „Macht nichts, WIR haben alle Schiedsrichter!“

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

2 Kommentare

  1. Petra schreibt:

    Ein HollÀnder in der Bibliothek: Haben die das Buch Holland ist Europameister.

    Die Bibliothekarin antwortet: Es tut mir leid, Science-Fiction Literatur fĂŒhren wir nicht.

    Mehr Witze auf http://www.deinemutterwitze.com/fussball-witze/

  2. Martin schreibt:

    „Wie lange dauert ein Fußballspiel zwischen Kolumbien und Jamaica?
    Keine Minute, da die Kolumbianer die Linien schnupfen und die Jamaikaner das Gras rauchen.“



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.