Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Heute wieder Ostfriesenwitze

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Ja, heute schon wieder Ostfriesenwitze, denn ich bin? – richtig, auf Borkum – und dieses Mal „richtig“, also nicht nur – wie beim letzten Mal – in Ostfriesland. Also: Klassisch 🙂 . Und das sind dann:

Warum gibt es in Ostfriesland Ebbe und Flut?

Nun, als die  Ostfriesen ans Meer kamen, hat sich das Wasser so erschrocken, dass es sich ganz weit zurĂĽckzog. Und nun kommt es jeden Tag zweimal, um zu gucken, ob die immer noch da sind…


Ein Ostfriese erkundigt sich im Leichenschauhaus nach seiner Frau, die möglicherweise ertrunken ist.
„Wir haben zwei Ertrunkene
hier. Hat Ihre Frau vielleicht einige Merkmale? “
„Ja, sie ist auf dem
rechten Ohr etwas schwerhoerig !“


Die Kuh eines ostfriesischen Bauern ist krank.
Besorgt fragt er seinen Nachbar: „Was hast
Du denn damals deiner Kuh gegeben, als sie so krank war?“
„Salmiak-Geist.“
Gesagt, getan.
Nach einer Woche besucht der Bauer
seinen Nachbar. „Meine Kuh ist tot“, sagt er.
Darauf dieser: „Meine
damals auch.“


und dann war da noch:

Hein, der mit seiner Freundin spazieren geht. Beide sehen, wie gerade ein Bulle eine Kuh besteigt.
Da flĂĽstert Hein
seiner Freundin ins Ohr: „Dazu hätte ich jetzt auch Lust.“
Darauf sie: „Das
kannst du doch. Es sind doch eure KĂĽhe…“

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. WPR_bei_WBS schreibt:

    Dazu hätte ich mal eine Frage: Wie viele Ostfriesen braucht es, um eine Glühbirne (oder heutzutage besser: Energiesparlampe) zu wechseln?
    🙂



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.