Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 9. KW., das war Zustellung, beA, Locky und Rechtsbeugung bei der Bußgeldbehörde

© Aleksandar Jocic - Fotolia.com

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Ich berichte aus der 9. KW, die in den Blos – anders als die 8. KW mit dem „Richter auf Facebook“ nicht ein so herausragendes Ereignis zu bieten hatte. Aber: In der 9. KW hat an diesem Wochenende in Frankfurt/Main der 40. Strafverteidigertag mit einer Rekordteilnehmerzahl von rund 800 Teilnehmer/Teilnehmerinnen stattgefunden (vgl. dazu hier: Hier geht es zum 40. StV-Tag, oder: „Ich bin 40 – Bitte helfen Sie mir über die Strasse!“…..). Über den 40. StV-Tag in der kommenden Woche mehr. Jetzt erst mal der Rückblick auf die 9. KW, aus der ich berichte über:

  1. Strafverteidiger und Empfangbekenntnisse und dazu: Eigentor droht!
  2. BGH: Sachbearbeiter der Bußgeldbehörde kann Rechtsbeugung be­ge­hen,
  3. Wenn der Richter über laufende Fälle doziert…,
  4. App Empfehlungen für Rechtsanwälte,
  5. Nochmals: Die Politik offener Grenzen ist nicht rechtskonform,
  6. Warum ich das NPD-Verbotsverfahren weiterhin kritisch sehe,
  7. Haftantritt be­recht­igt Ar­beit­ge­ber nicht un­be­dingt zur Kündigung,
  8. Locky, der Trojaner: Wie schütze ich mich?,
  9. Klage gegen BRAK auf Einrichtung des beA? ,
  10. und dann waren da noch: Die 5 häufigsten Korrekturfehler, auf die du in der Klausureinsicht unbedingt achten musst.

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. Alfred Becker schreibt:

    Mein Kampf gegen diese Justiz ist die einzige Mögkichtkeit diesem Rechtsstaat zu zeigen das
    es so nicht mehr weitergeht. Wenn Richterinnen und Richter nur die Möglichkeit bekommen Recht
    zu beugen um an ihr Ziel zu kommen, dann tun Sie es auch.

    Sind wir ein Rechtstaat!? Nein!

    http://rechtsbeugungen.de/mein-kampf-gegen-rechtsbeugung-in-der-justiz.htm



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.