Zum Beitrag springen


Mein (persönlicher) Jahresrückblick: Unsere „Prinzessin“ und eine Menge Bücher

© Marco2811 - Fotolia.com

© Marco2811 – Fotolia.com

Auch in diesem Jahr dann einen kurzen privaten Jahresrückblick. Den Jahresspiegel hatte ich ja schon (vgl. hier Jahresrückblick/Themen 2015, das war NSU, Edathy, PoliscanSpeed/ESO ES 3.0, die ARAG und Vollmachten). Und der Rückblick auf meine Top-Beiträge 2015 kommt dann morgen. Heute dann zunächst privat/persönlich.

Nun, im privaten Bereich war es – wie nicht anders zu erwarten – unsere Enkeltochter Fenna. Unsere „Prinzessin“, die wir auch heute wieder besuchen. Also kein Silvester auf Borkum, sondern feiern mit Fenna und deren Eltern. Es ist schon erstaunlich, wenn man sieht, wie schnell die Prinzessin groß wird. Erst bemisst man das Alter mit der „Maßeinheit“ Tagen, dann Wochen, dann Monate und schnell ist man bei den Jahren (dann kommen die „Jahrzehnte“). Es macht richtig Spaß beim Großwerden zuzusehen. Man ist ja auch nur 🙂 „Verzieher“ und muss nicht mehr „Erzieher“ sein. Dafür aber ein – wie es neulich ein jüngerer Kollege 🙂 ausgedrückt hat 🙂 : Ein „Super-Opi“ – hoffen wir es, dass es stimmt, und dann hoffentlich noch lange.

Beruflich ist das ablaufende Jahr in ruhigem Fahrwasser gelaufen, das war ich nach einigen aufregenden Jahren in einem anderen – etwas lebhafteren – Haus schon gar nicht mehr gewohnt. Nein, nein, ist schon gut, ich vermisse nichts 🙂 . Und schön fleißig war ich/der Verlag dann auch, denn immerhin haben wir beim ZAP-Verlag zusammen vier Neuauflagen/-erscheinungen „gestemmt“, nämlich: den Ludovisy/Eggert/Burhoff, Praxis des Straßenverkehrsrechts, 5. Auflage, 2015″, das „Burhoff, Handbuch für das strafrechtliche Ermittlungsverfahren, 7. Aufl., 2015“, das „Burhoff, Handbuch für die strafrechtliche Hauptverhandlung, 8. Aufl., 2016“ und die Neuerscheinung „Burhoff/Kotz (Hrsg.), Handbuch für die strafrechtliche Nachsorge, 2016“. Dazu dann noch der „Gerold/Schmidt“ in der 22. Auflage bei C.H.Beck und der Anwaltkommentar-StGB bei C.F.Müller. Also Langeweile hatte ich nich. Dafür wird es im kommenden Jahr (ein wenig) ruhiger. Ach so: Einen Link zum Bestellformular gibt es heute nicht.

Damit dann soll es dann an dieser Stelle genug sein. Mir bleibt jetzt nur noch, mich – wie in den Vorjahren – bei allen Freunden aus der „Bloggerszene“, die mich auch im ablaufenden Jahr 2015 bei meinen Aktivitäten unterstützt haben, zu bedanken, für Rat, Tat und Hilfe. Ich bedanke mich bei allen Lesern meiner Beiträge, bei allen Entscheidungslieferanten, die es mir möglich machen auch mal über eine Entscheidung zu berichten, die andere nicht haben 🙂 , bei Kommentatoren, sowohl die mit den guten als auch die mit den nicht so guten/kritischen/nervigen, weil andere Ziele verfolgenden, Kommentaren. Ihnen allen einen guten Jahreswechsel, wo immer Sie ihn auch verbringen.

Ich bin wieder bei Fenna 🙂 .

Abgelegt unter Jahresrückblick, Privat.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

5 Kommentare

  1. rakuemmerle schreibt:

    Guten Rutsch!

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    Ihnen auch.

  3. Thorsten schreibt:

    Ein frohes neues Jahr wünsche ich Ihnen!

    Ihre Faszination für Ihre Enkelin kenne ich nur zu gut. Bin selbst in diesem Jahr zum zweiten Mal Papa geworden, und meine Mutter ist eine ganz stolze Vollblut-Oma für ihre beiden Enkelsöhne.

  4. Detlef Burhoff schreibt:

    „Faszination“ ist gut :-). Auch Ihnen ein frohes Neues 🙂

  5. Peter Grund schreibt:

    Frohes Neues, Herr Burhoff. Seien Sie weiter so fleißig!



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.