Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 44. KW., das war geknacktes Poliscan, das Sommermärchen-Gate und die Lehrstunde des Grauens

© Aleksandar Jocic - Fotolia.com

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Der goldene Oktober hat sich gestern verabschiedet, es beginnt heute der etwas düstere November mit den immer kürzeren Tagen. Die machen nicht so viel Spaß. Aber: Da hat man vielleicht mehr Zeit, in den Blogs zu stöbern. Und wer die nicht hat, der kann dann hier im Wochenspiegel nachlesen, über was andere Blogs in der vergangenen Woche berichtet haben. Natürlich eine ganz subjektive Auswahl. Die aus der letzten Woche enthält:

  1. Lehrstunde des Grauens, und dazu auch: Hit the Droidjack, oder: DroidJack Durchsuchungen – einfach mal so,
  2. Die Hacker des LKA und die Tastensperre eines Exoten,
  3. Wie viel Unsinn passt in einen Beschluss nach 111 a StPO?,
  4. Das ist doch Pro­zess­han­se­lei, was Sie betrei­ben” – Sach­ver­stän­di­ger befangen,
  5. Mohamed und der besserwissende Investigativist,
  6. Mittwochs-Owi: Geknacktes Poliscanspeed,
  7. das Sommermärchen-Gate: „Ich weiß, dass ich solche Verleumdungen leider noch aufwerte, wenn ich den Rechtsweg beschreite“, Günter Netzer,
  8. Anwaltliche Beratung – Werk- oder Dienstvertrag?,
  9. BVerfG zum presserechtlichen Auskunftsanspruch auf Zusendung einer Urteilskopie, ich habe gleich an das AG München gedacht 🙂 und eine ganze Reihe von Lesern, die mich auf die Entscheidung des BVerfG hingewiesen haben, offenbar auch 🙂 ,
  10. und dann war da noch: Was die Juristen im Oktober 2015 erheiterte.

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.