Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Zur Leichtathletik-WM – die Sportler/der Sport

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Heute geht in Peking die 15. Leichtathletik-WM zu Ende. Dieses Sportereignis ist/war dann der Anlass für Sportler-Witze – hatte ich schon länger nicht mehr. Also:

„Der Weg von der Kabine zum Ring ist aber weit!“ beschwert sich der Boxer.
„Das macht nichts“, tröstet ihn sein Trainer, „zurück wirst Du ja sowieso
getragen…“


Zwei Angler sitzen stundenlang bewegungslos am See. Irgendwann schlägt der eine
die Beine übereinander.
Darauf der andere: „Was soll das denn? Ich denke wir sind zum Angeln hier und nicht zum Tanzen…“


Die Frauenbeauftragte des Deutschen Bundestages schickt ein Rundschreiben an alle Fußball-Bundesligavereine mit der Bitte,
das heimische Stadion doch endlich mal nach einer Frau zu benennen.
Der
einzige Verein, der sich meldet, ist Schalke 04. Der Schalker Präsident teilt der Dame am Telefon stolz mit, dass er sich entschlossen habe, ihrem Wunsch nachzukommen.
Hocherfreut fragt sie: „Wie soll das Stadion denn jetzt heißen?“
„Dem-Ernst-Kuzorra-seine-Frau-Arena!“


und dann war da noch:

In die Siegesfeier des Fußballvereins platzt der Masseur mit der Nachricht: „Unser Mittelstürmer ist soeben Vater von Zwillingen geworden.“
Der Mannschaftskapitän ruft stolz aus: „Donnerwetter! Da ist ihm ja ein schöner Doppelpaß gelungen.“
In diesem Augenblick kommt der Trainer in die Kabine: „Moment! Vergessen wir nicht die exzellente Vorarbeit von unserem Libero!“

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.