Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: 1. Mai oder Ostfriesen? Nun: Ostfriesischer Arbeitszwitter

© Teamarbeit - Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Die Thematik zum heutigen Sonntagswitz zu finden, was gar nicht so einfach. Da ich ja seit einigen Tagen auf Borkum bin  (vgl. hier „Diät“ 🙂 ), stehen an sich traditionsgemäß die Ostfriesen auf dem Plan, andererseits: Der 1. Mai-Feiertag liegt auch noch nicht so weit zurück. Also: Was tun? Ich habe mich dann nach „reiflicher Überlegung“ für einen Zwitter entschieden, also: 1. Mai/Arbeit und Ostfriesen. Und das sind dann:

Genosse Müller, warum waren Sie auf der letzten Maikundgebung nicht dabei?“
„Hätte ich gewusst, dass es die letzte ist, wäre ich dabei gewesen.“


„Wo arbeitest du jetzt?”
„In der Autofabrik.”
„Am Band?”
„Nein, wir dürfen frei herumlaufen.”


Ein Ostfriese nimmt ein Maßband und klettert an einer offenen Bahnschranke hoch, um sie zu vermessen.
Ein Passant fragt: “Warum warten Sie denn nicht, bis die Schranke geschlossen ist?”
Da antwortet der Ostfriese: “Sie Schlaumeier! Weil ich die Höhe messen soll und nicht die Breite!”


Wie viele Beamte sitzen in einem ostfriesischen Polizeiauto?
Antwort: Drei!
Einer sitzt am Steuer und brummt, der zweite singt “Tatütata” und der dritte guckt aus dem Schiebedach und ruft nach allen Seiten “Blaulicht! Blaulicht! Blaulicht!”


Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.