Zum Beitrag springen


Das etwas andere Versteck: 330 kg Heroin in Gurkengläsern

entnommen wikimedia.org Uploaded by Grondin

entnommen wikimedia.org
Uploaded by Grondin

Gut in die lockere Reihe: „Das „kuriose“ Versteck“ oder:  Wie verstecke ich Betäubungsmittel“ 🙂 (vgl. hier: Kokain-Pullis, oder: Auch so kann man BtM einführen…. oder: Das “kuriose” Versteck: 374 Pakete/645 kg Marihuana im „Natursteinquader aus Granit“) passt die Meldung, die heute durch die Tagespresse läuft und es gestern sogar bis ins Heute-Journal geschafft hat. Nämlich: 330 kg Heroin in Gurkengläsern (vgl. hier in der TAZ). Bereits Mitte September hat – so die Meldungen – das BKA die etwa 330 kg Heroin beschlagnahmt. Das war/ist die größte Einzelmenge Heroin, die in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland gefunden wurde. Der Straßenhandelspreis liegt bei 50 Mio Euro. Das Heroin war in einer Lieferung von 23 Tonnen eingelegter Gurken und Knoblauch aus dem Iran versteckt. Mahlzeit :-).

Abgelegt unter Kurioses, Nebengebiete, StGB, Strafrecht.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.