Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 36. KW, das war der Anwalt mit Alukoffer, die erfundene Vergewaltigung und die Penisattrappe

entnommen wikimedia.org Urheber Tropenmuseum

entnommen wikimedia.org
Urheber Tropenmuseum

Wir berichten aus der 36. KW – seit längerem mal wieder ohne den Fall Mollath und auch ohne NSU – über ganz „normale“ Postings/Verfahren, und zwar über

  1. Achtung, Anwalt mit Alukoffer: Konfliktverteidigung um Bonner Taschenbombe

  2. die Willkür des unzuständigen Richters,

  3. Nicht lustig: Die Klopapier-Affäre und ihre Folgen,

  4. die erfundene Vergewaltigung in Regensburg, vgl. auch hier,

  5. Jeder zweite Atemalkoholtest falsch ?,

  6. Penisattrappe und Kunsturin – als Helfer in der Not (?),

  7. das heimliche Mithören eines Telefonats, vgl. auch hier,

  8. Bundesjustizminister Maas: Handy-Ortung nur noch bei Einwilligung,

  9. dann waren da noch 10 Tipps für eine Kanzleihomepage,

  10. und dann war da auch noch die Frage, ob man als Nichtjurist eine Robe tragen darf mit: Robe ausziehen, Sie sind kein Anwalt!

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.