Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Über Otto zu Ostfriesenwitzen

© Teamarbeit – Fotolia.com

© Teamarbeit – Fotolia.com

Nein, ich bin nicht auf Borkum, von wo aus es ja dann immer „Ostfriesenwitze“ gibt. Da bin ich erst in zwei Wochen 🙂 . Der Aufhänger heute ist ein ganz anderer. Im Lokalradio lief am Freitag ein Interview mit Otto Waalkes, der seinen neuen Film promotet. Spontan habe ich nur gedacht: Den gibt es auch noch, da es ja m.E. ein wenig ruhig(er) um ihn geworden ist. Aber für mich war es dann der Aufhänger für die heutigen Witze – ich weiß, kann man mit anderen Regionen auch machen 🙂 :

Ein ostfriesischer Blitzrechner ist in einer Fernsehshow zu Gast. Er soll die Anzahl der Tiere in einem großen Haufen Ameisen errechnen.
Ohne zu zögern meint er: „3511“
Moderator: „Wie konnten Sie das so schnell sehen?“
„Nun ja, Beine zählen und durch sechs teilen.“

————————————–

Warum findet man immer auch eine leere Flasche im Kühlschrank eines Ostfriesen?
Falls er Besuch bekommt und der Gast nichts trinken möchte.

————————————

Ein Ostfriese ist auf der Suche nach neuen Instrumenten und besucht sein Stammgeschäft: “Ich interessiere mich für die rote Trompete und das weiße Akkordeon – da links an der Wand.”
Darauf der Verkäufer verwundert: “Den Feuerlöscher verkaufe ich Ihnen, aber auf keinen Fall die Heizung!“
—————————————-
Warum gehört einer Schere zur Ausrüstung von ostfriesischen Polizisten?
Damit können sie Verbrechern den Weg abschneiden.
————————————-
und einen habe ich dann noch, den ich bei der Suche nach „Otto-Witzen“ gefunden habe – hat nichts mit Otto Waalkes zu tun, aber „Otto“ war nun mal ein Treffer (gefunden hier):

Karl lädt seine Frau in das teuerste Restaurant der Stadt ein. Als sie gerade beim Bestellen sind, kommt eine hübsche junge Frau auf Karl zu, umarmt und küsst ihn, wirft dessen Frau einen kühlen Blick zu und verschwindet wieder.
Karls Frau darauf verdattert: „Wer war, in Gottes Namen, denn die eben?“
Karl bleibt cool: „Die? Meine Freundin!“
Schockiert fordert seine Frau die Scheidung. Karl meint daraufhin ruhig: „Wenn du auf mein Geld, meine Yacht, das Ferienhaus und den Porsche verzichten willst – OK.“
Die Frau wird nachdenklich und entdeckt ein paar Tische weiter Otto, einen gemeinsamen Freund. „Karl, ist das nicht Otto?“
„Ja!“
„Das ist aber nicht seine Frau…“
Darauf Karl genüsslich: „Nein, seine Freundin!“
Karls Frau überlegt kurz und sagt verächtlich: „Aber unsere Freundin ist hübscher, gell?“

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.