Zum Beitrag springen


Justiz kann Sachverständige nicht mehr bezahlen

© mpanch - Fotolia.com

© mpanch – Fotolia.com

„Justiz kann Sachverständige nicht mehr bezahlen“. Echt? Wo. nun ja, nicht „bei uns“, sondern in Eupen, wie man denmBeitrag: Eupener Justiz kann Sachverständige nicht mehr bezahlen,auf den mich gestern ein Kollege aus der Eifel hingewiesen hatte. Berichtet wird in ihm über die Justiz in Eupen, wo die Kassen schon seit Juni so leer sind, dass man Sachverständige nicht mehr bezahlen kann. Die arbeiten dann erst mal „pro bono – gezwungener Maßen – oder auch gar nicht.Da heißt es.

„Seit Juni ist das Budget der Justiz  für diese Experten aufgebraucht. Mit anderen Worten: Dienstleistungen werden erbracht, doch die Rechnungen werden nicht mehr fristgerecht bezahlt. Monate, gar Jahre müssen die Betroffenen dann auf ihr Geld warten. Deshalb haben viele das Handtuch geworfen und verzichten darauf, für die Justiz zu arbeiten.

Psychologen flüchten

Einer von ihnen ist der Eupener Psychologe Elmar Homburg. Elf Jahre lang arbeitete er mit viel Begeisterung regelmäßig für die Eupener Justiz. Ihr bescheinigt er auch eine sehr gute Zusammenarbeit. Auch wenn die Honorare spärlich waren, sei die Arbeit zusätzlich zu seiner Privatpraxis sehr interessant gewesen. Jahrelang wurden die Honorare regelmäßig ausgezahlt:

Kann „bei uns“ natürlich nicht passieren – oder doch? Jedenfalls würden sich in Haftsachen sehr schnell die OLG melden – im Rahmen der Sechs-Monat-Prüfung.

Abgelegt unter Allgemein, Kurioses, Verfahrensrecht.

Schlagwörter: , , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

3 Kommentare

  1. Russischdolmetscher schreibt:

    Werden denn die belgischen Dolmetscher, Übersetzer und die Sprachsachverständigen auch aus demselben Portemonnaie (sprich: Staatskasse gem. JVEG) bezahlt wie bei uns? Dann wäre es aber höchste Zeit, sich Gedanken zu machen…

  2. BearOnPatrol schreibt:

    Wie ich des Öfteren im Internet schon erwähnte, so ist Deutschland heute dort angekommen, wo die USA schon vor über 200 Jahren gewesen ist, was den Reifegrad betrifft. Vielleicht sollte die deutsche Justiz, wie es die USA machen, von reichen Leuten „Kaution“ nehmen um frei zu kommen.

  3. Detlef Burhoff schreibt:

    es geht um die belgische Justiz



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.