Zum Beitrag springen


Na bitte, geht doch: Muslim darf Schützenkönig bleiben.

entnommen wikimedia.org Urheber Deutsche Bundespost

entnommen wikimedia.org
Urheber Deutsche Bundespost

Ich hatte am Montag über die Probleme berichtet, die der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BDHS) mit einem muslimischen Schützenkönig in Werl hatte/ hat (vgl. Darf ein Muslim Schützenkönig sein/werden?). Der Ordnung halber und zur Abrundung kann man jetzt darüber berichten, dass der BDHS nun eine „Ausnahme“ macht (vgl. dazu u.a. hier): Danach kann/darf (?) Mithat Gedik kann Schützenkönig bleiben. Das hat der BHDS beschlossen. Und weiter: „Als Ausdruck von Respekt und Integration würden „ausnahmsweise“ keine Einwände gegen seine Königswürde in seiner Bruderschaft erhoben. Am Bezirkskönigsschießen dürfe er allerdings nicht teilnehmen.“  Na ja, aber immerhin. Und offenbar musste Mithat Gedik nicht erst konvertieren, wie es noch am Anfang der Woche ins Spiel gebracht worden war.

Abgelegt unter Kurioses, Sonstiges, Zivilrecht.

Schlagwörter: , , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.