Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 23. KW., das war(en) NSU, pädophile Erzieher, ein altes Nacktfoto und der Sado-Maso-Urlaub

entnommen wikimedia.org Urheber Tropenmuseum

entnommen wikimedia.org
Urheber Tropenmuseum

Zunächst allen Lesern ein schönes – vielleicht doch nicht zu warmes – Pfingstwochenende. Die kommende Woche bringt uns dann den Start der Fußball-WM in Brasilien und dann vier Wochen Fußball – für die, die es mögen sicherlich eine „heiße“ Zeit, für alle anderen etwas mühsam, aber manchmal steckt die Euphorie, wenn es es denn eine gibt, ja auch an. Zunächst aber noch der Rückblick auf die 23. KW. mit folgenden Themen/Postings:

  1. auf: NSU – Aktuelle Zeugenladungen: Oma, V-Mann, Bruder
  2. Examensbetrug mit System – ein alter Hut
  3. Die acht goldenen Regeln der allgemeinen Vernehmungslehre,
  4. Erzieher unter Generalverdacht,
  5. auf ein jahrzehntesaltes Nacktfoto,
  6. auf den Sado-Maso-Urlaub und die Steuerbegünstigung,
  7. auf Tattoos, aber nicht für Sträflinge,
  8. für die ggf. mitlesenden Referendare: NRW: Das wird teuer! Beihilfenachzahlungen an Referendare,
  9. die Frage, ob ein Kieferbruch zu einem Verfahren gegen einen Polizisten führt, oder auch nicht,
  10. und dann war da noch das, was Juristen in der 23. KW. erheiterte.

Abgelegt unter Allgemein, Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.