Zum Beitrag springen


Wochenspiegel für die 37. KW, das waren eine Schießerei mit einem 107-Jährigen, Ebay-Betrügereien rund um iPhones und Quark und die stattgegebene Verfassungsbeschwerde im Fall Mollath

© Aleksandar Jocic – Fotolia.com

Emoticons finden Einzug in Arbeitszeugnisse, ein Richter fühlt sich im Straßenverkehr überfordert und für die Republikaner wird ein „polnisches Musikvideo“ gedreht. Diese Woche standen folgende Themen bei den eifrigen Bloglesern besonders hoch im Kurs:

1. Altersheim, Katheter und Bingo für die einen, ein gepfleger Schusswechsel für die andern:  Shot ‚Em Up – Polizei erschießt 107-Jährigen

2. Lachender Smiley muss ins Arbeitszeugnis – da bleibt nur noch die Frage, ob man sich damit nicht lächerlich macht 😉 …

3. Zum Telefonieren eher ungeeignet dürften die „iPhones“ gewesen sein, die so mancher Ebayer per Post erhielt: Betrug: Quark statt iPhone

4. Der erhoffte schauspielerische Durchbruch wird hier wohl ausbleiben – statt in einem Musikvideo fanden sich Komparsen in einem Wahlkampfvideo der Republikaner wieder: Ärger mit Wahlkampfspot

5. Jugendstrafe mal anders – Zur Strafe Döner essen

6. Von den Schwierigkeiten eines Richters, den Tacho und den Verkehr gleichzeitig zu beobachten: Kein Multitasking beim Richter

7. Verfassungsbeschwerde stattgegeben: Welche Lehren zieht das BVerfG aus dem Fall Mollath?

8. Für dieses Jahr könnte es schon zu spät sein, aber der nächste Auslandsurlaub kommt bestimmt –  Auslandsknöllchenrabatt: 100%

9. Eine Bar ist eine Bar ist eine Bar. Oder doch ein Puff? Bardamen müssen draußen bleiben

10. und zuletzt noch vielen Dank vorab an Facebook: Dein Gesicht passt zur Pickelcreme-Werbung

Abgelegt unter Wochenspiegel.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.