Zum Beitrag springen


„BUL-LE“ gibt es nicht mehr. So ein „Bullshit“

Wenn es P. Ramsauer als Bundesverkehrsminister nicht mehr gibt, dann werden uns manche Dinge aber noch an ihn erinnern. So z.B. die seit dem o1.11.2012 bestehende Möglichkeit, wieder die alten Kfz-Kennzeichen verwenden zu dürfen. Das ist etwas, was P. Ramsauer bzw. sein Haus in den letzten Jahren geschafft hat. Nun musste diese „Nostalgiewelle“ aber einen herben Rückschlag hinnehmen. Wie in der Tagespresse gemeldet wird (vgl. u.a. hier) ist das „Autokennzeichen „BUL-LE“ aus dem Verkehr gezogen“ worden. „BUL“ steht für „Burglengenfeld“. Das zuständige Landratsamt Schwandorf ist – so kann man nachlesen – nach längerer Diskussion (!!) zu „der Meinung gelangt, dass dieses Kennzeichen anstößig sei und einen beleidigenden Charakter habe könnte„.

Leute, so ein „Bullshit“; wenn wir nichts anderes zu tun haben, dann ist es ja gut. 🙂

Abgelegt unter Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. BUL-LE oder AC-AB – Beleidigende Kennzeichen? | STRAF!Verteidiger verlinkt diesen Beitrag on 4. Juli 2014

    […] diesem Sinnieren blieb es, bis ich heute im Blog des Kollegen Burhoff las, dass andere Strassenverkehrsämter offensichtlich mehr Bedenken tragen. So meldete die WELT […]



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.