Zum Beitrag springen


Es ist vollbracht – RiBGH Thomas Fischer jetzt VorRiBGH

© Thomas Becker – Fotolia.com

RiBGH war Prof. Dr. Thomas Fischer ja schon länger, VorsRiBGH sollte er werden, dann wollte aber der Präsident des BGH nicht mehr. Der Streit um die Besetzung der Strafsenate hat dann nicht nur das VG Karlsruhe, sondern im Grunde auch das BVerfG – wegen der Auswirkungen – beschäftigt. Und natürlich auch die Blogs. Nun hat das Hin und Her ein Ende. Der BGH meldet mit seiner PM Nr. 108 v. 01.07.2013: “

„Neue Vorsitzende Richterin am Bundesgerichtshof und neue Vorsitzende Richter am Bundesgerichtshof

Der Bundespräsident hat Richterin am Bundesgerichtshof Beate Sost-Scheible zur Vorsitzenden Richterin am Bundesgerichtshof und die Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Thomas Fischer und Dr. Rolf Raum zu Vorsitzenden Richtern am Bundesgerichtshof ernannt….
….

Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. Thomas Fischer ist 60 Jahre alt. Nach dem Abschluss seiner juristischen Ausbildung trat er im Jahr 1988 in den höheren Justizdienst des Landes Bayern ein. Dort wurde er zunächst beim Landgericht Ansbach und bei den Amtsgerichten Ansbach und Weißenburg i. Bay. eingesetzt. Im Jahr 1991 wurde er zum Staatsanwalt ernannt und gleichzeitig für zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Anschließend wechselte er zum Landgericht Leipzig, wo er im Jahr 1993 zum Richter am Landgericht und im Jahr 1994 zum Vorsitzenden Richter am Landgericht ernannt wurde. In der Zeit von 1996 bis 2000 war er als Ministerialrat im Sächsischen Staatsministerium für Justiz tätig. Am 1. Juli 2000 erfolgte seine Ernennung zum Richter am Bundesgerichtshof. Seitdem gehört er dem 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs an, seit 2008 als dessen stellvertretender Vorsitzender. Im Zeitraum von Januar 2003 bis Mai 2005 war er neben seiner Senatstätigkeit als Ermittlungsrichter eingesetzt. Außerdem war er ab 2007 mehrere Jahre lang ständiger Beisitzer im Dienstgericht des Bundes.

Das Präsidium des Bundesgerichtshofs hat Herrn Prof. Dr. Fischer den Vorsitz im 2. Strafsenat übertragen.
……“

Was lange währt….

Abgelegt unter Rechtsmittelverfahren, StPO, Verfahrensrecht.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

11 Kommentare

  1. Michael Langhans Rechtsanwalt schreibt:

    gratulation. auf das numehr wieder die sachentscheidungen die meldungen dominieren mögen.

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    Gratulieren Sie Herrn Fischer, nicht mir 🙂

  3. Gast schreibt:

    „Es ist vollbracht“ ???

    Nein, Fischer ist kein Messias, ganz im Gegenteil (und obendrein natürlich sehr lebendig).

  4. Spormann schreibt:

    Au ! (Im Kleinschriftigen das „das“)

  5. Detlef Burhoff schreibt:

    @Spormann: Helfen Sie mir bitte auf die Sprünge. Verstehe das Posting nicht :-).
    @Gast: Was haben Sie gegen Herrn Fischer? Schreiben Sie mal selbst einen Kommentar und melden sich dann wieder. Dann sehen wir weiter.

  6. Harald Huesch schreibt:

    Der Gast hat nichts gegen Herrn Prof. Dr. Fischer, sondern möchte lediglich darauf aufmerksam machen, dass die Wendung „Es ist vollbracht“ zu den Sieben Letzten Worten Jesu Christi gehört.

  7. Detlef Burhoff schreibt:

    ist/war mir schon klar. M.E. hat der „Gast“ aber auch etwas gegen Herrn Fischer. Schauen Sie seinen Kommentar hier: http://blog.burhoff.de/2013/05/was-lange-waehrt-wird-endlich-gut-fischer-wird-vorsitzender-beim-bgh/



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.