Zum Beitrag springen


Hut ab – „Kappe app“

© BeTa-Artworks – Fotolia.com

Die gestrigen Meldungen zur Aberkennung des Doktortitels für Frau Schavan – das Timing in Düsseldorf ist bemerkenswert – 🙂 haben nicht nur in der Presse eine Welle von Informationen und Artikeln losgelöst, sondern werden sicherlich auch in den Blogs für viele Beiträge sorgen. Mir ist nur sofort Folgendes eingefallen.

Traurig über die Aberkennung wird nicht nur die degradierte Bundesbildungsministerin – und auch „Mutti“ – sein. Nein, traurig werden auch die vielen Wagenbauer und Karnevalisten sein, die sich auf den Rosenmontagszug vorbereiten. Das wäre doch ein schönes Thema gewesen. Die Büttenredner sind sicherlich schon eifrig am Umschreiben ihrer „Festbeiträge“.

Und: In Münster gibt es einen (alternativen) Karnevalsverein „Kappe App“ e.V. Auch ein schönes Motto zu dem Ganzen: Nicht Hut ab, sondern „Kappe app“. Aus der Geschichte, die noch nicht zu Ende ist – bleibt sie Ministerin oder nicht? –  lässt sich manches machen

 

Abgelegt unter Entscheidung, Strafrecht, Verwaltungsrecht.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. n.n. schreibt:

    ich bin ja mal gespannt, wie die geisteswissenschaftler des hochschulgremiums den täuschungsvorsatz darstellen, der anscheinend ihre begründung tragen soll. damit begeben sie sich auf genuin juristisches terrain.



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.