Zum Beitrag springen


Was man mit „Temop 30 Schildern“ alles machen kann

© lassedesignen – Fotolia.com

Eine Verwendung der etwas anderen Art haben zwei 23-jährige im Landkreis Oder-Spreee für ein Tempo-30-Schild gefunden: Sie haben es abmontiert und als Geschenk mit zu einer Geburtstagsparty genommen, wie in der Tagespresse berichtet wird (vgl. u.a. hier) mit folgender Meldung:

„Mit einem originellen Geschenk wollten zwei 23 Jahre alte Männer im Landkreis Oder-Spree auf einer Geburtstagsparty überraschen: Sie montierten am Ortseingang Möbiskruge ein Tempo-30-Schild ab und luden es in ihr Auto. Von einer Augenzeugin alarmiert, stieß die Polizei schnell auf das Duo aus Neuzelle. Reumütig hätten die Verdächtigen die Tat vom Samstagabend zugegeben und das Verkehrsschild zurückgebracht, teilte die Polizeidirektion am Sonntag in Frankfurt (Oder) mit. Als Motiv gaben sie demzufolge an, dass sie nach der kurzfristigen Einladung zu der Geburtstagsfeier ein außergewöhnliches Mitbringsel gesucht hätten. Die Quittung für ihre ausgefallene Idee sind jetzt zwei Strafanzeigen wegen Diebstahls.“

Nun, das dicke Ende scheint jetzt hinterher zu kommen, also nicht zur Nachahmung empfohlen. Und es wäre so einfach, denn es gibt ja eine Menge Schilder….. 🙂

Abgelegt unter StGB, Strafrecht, Straßenverkehrsrecht, Verkehrsrecht.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

Ein Kommentar

  1. Rob Pu via Facebook schreibt:

    Nur Diebstahl! Lächerlich.



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.