Zum Beitrag springen


Sonntagswitz: Am Ende der ersten Olympiawoche noch einmal zum Sport/zu Sportlern…

© Teamarbeit – Fotolia.com

Am Ende der ersten Olympiawoche noch einmal ein paar Sport- bzw. Sportlerwitze.

Aus (traurigem) aktuellen Anlass macht den etwas abgewandelten Auftakt ein Witz, den ich in der letzten Woche schon hatte. Nur, wer hätte gedacht, dass das Wahrheit wird?

Der Trainer der deutschen Schwimmolympiamannschaft stocksauer nach dem Schwimmturnier bei der Olympiade 2012 zu seiner Manschaft: “Na toll, wir haben zwar keine Medaillen gewonnen aber wenigstens ist keiner ertrunken!”

—————————————————–

Becker, Agassi und Sampras veranstalten eine kleine Mutprobe. Jeder soll einmal auf dem Dachgeländer des World Trade Centers in NY rundherum balancieren.
Pete fängt an, schafft es ohne Probleme. Andre zieht nach, macht dabei sogar Faxen.
Boris aber kommt nach der Hälfte ins Straucheln und stürzt ab. Wie durch ein Wunder landet er wohlbehalten in der Markise des WTC-Cafes, ballt Becker die Faust und zeigt seinen Kumpels auf dem Dach das V-Zeichen. Dann schwingt er sich von der Markise, verheddert sich in der Bordüre, kippt nach vorn und knallt mit dem Kopf auf den Rand eines kleinen Marmorbrunnens.
Sagt Agassi kopfschüttelnd zu Sampras: „Wie oft habe ich zu ihm gesagt, daß er an seinem zweiten Aufschlag noch arbeiten muß…?!“

——————————————————

Der Boxer fragt seinen Trainer:
„Werde ich Charly schlagen?“

„Hundertprozentig. Wenn du weiter so wild in die Luft schlaegst, hat er in der dritten Runde garantiert eine Lungenentzuendung!“

——————————————————-

Beim Sportunterricht liegen alle auf dem Rücken und fahren Rad.

„Hey Fritzchen! Warum machst du nicht mit? Du liegst ja ganz ruhig da!“, schimpft der Lehrer.

„Sehen Sie nicht. Ich fahre gerade bergab!“

Abgelegt unter Sonntagswitz.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.