Zum Beitrag springen


Ostern 2012 – Häschenwitze II

© Perry - Fotolia.com

© Perry – Fotolia.com

Nach den gestrigen Häschenwitzen zum Ostersonntag zum Ausklang der Ostertage eine zweite Kollektion:

Häschen hat sich einen Wintervorrat an Möhrchen zugelegt, aber nicht bezahlt. Da kommt der Gerichtsvollzieher.
Häschen „Haddu Vollmacht?“
Gerichtsvollzieher: „Ja!“
Häschen: „Muddu Unterhose wechseln!“ … und schlägt die Tür vor seiner Nase zu.

Den kann man abwandeln 🙂
_______________________________________________

Häschen fragt im Tierheim: „Hattu Seehunde?“ – „Nö.“
Nächster Morgen. „Hattu Seehunde?“ – „Nein.“
Nächster Morgen. „Hattu Hunde?“ – „Klar Mann, jede Menge.“
„Können die sehen?“ – „Natürlich.“ –
„Hattu doch Seehunde!“
_________________________________________________

Das Häschen und sein Hasenmädchen sind in eine Treibjagd geraten.
Noch dazu ist ihnen ein Fuchs auf den Fersen.
Geschwind verkriechen sie sich in ihren Bau und kuscheln sich in die hinterste Ecke.
„Un nu?“ fragt das Hasenmädchen.
„Nu bleiben wir solange hier, bis wir in der Überzahl sind.“

—————————————————————————-

Und zum Schluss:

Fragt Häschen den Apotheker: „Haddu Möhrchen?“
Apotheker: „Ja hab ich!“
Häschen: „Mist! Jetzt haste mir den ganzen Witz versaut!“

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.