Zum Beitrag springen


Die „schwule Schützenkönigin“ soll nicht mit auf den Thron…..

Wir erinnern uns: Im Sommer des vergangenen Jahres hat die Frage die Tagespresse, aber auch die Blogs interessiert, wo auf einem Schützenfest die „schwule Schützenkönigin“ gehen bzw. stehen darf/soll/kann/muss (vgl. hier unser Posting).

Die Geschichte geht nun weiter. Wie die Tagespresse berichtet (vgl. hier), will der Schützen-Dachverband „Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaft“ am Sonntag auf seiner Mitgliederversammlung in Leverkusen darüber entscheiden, ob ein homosexueller Schützenkönig gemeinsam mit seinem Partner öffentlich auftreten darf. Die Schützenbruderschaften der Diözesanverbände Paderborn und Münster haben wohl einen Grundsatzantrag gestellt, der künftige gemeinsame repräsentative Auftritte von gleichgeschlechtlichen Königspaaren verbieten soll.

Na ja, wenn man dort keine anderen Sorgen hat…..

Abgelegt unter Zivilrecht.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.