Zum Beitrag springen


Kinder, wie die Zeit vergeht – wir werden schon 3 Jahre alt

Mein Gott, was  vergeht die Zeit, habe ich gedacht, als mich unser Admin darauf aufmerksam gemacht hat, dass wir heute drei Jahre alt werden. In einem Menschenleben würde jetzt der Kindergarten allmählich näher rücken, aber ich denke: Aus der Phase sind wir mit dem Blog längst hinaus, oder?

Denn inzwischen können wir auf rund 2.100 Artikel/Beiträge verweisen, haben uns 4.350 Kommentare “eingehandelt” und 23.500 abgewehrte Spam. Letztere haben in den letzten Tagen und Wochen besondere Mühe gemacht. Ich weiß gar nicht, was auf einmal so interessant geworden ist.

Wir bedanken uns bei allen, die uns in den drei Jahren begleitet haben, mit Anregungen, Vorschlägen, mit Lob aber ggf. auch mit Kritik. Das Bloggen macht nach wie vor Spaß.

Im vorigen Jahr haben wir uns zum Geburtstag das neue  Design geschenkt, in diesem Jahr gibt es nichts Neues. Nun ja: Vielleicht doch, denn das hatten wir im vorigen Jahr noch nicht: Rund 470 Follower über Facebook und 450 bei Twitter, die sich offen zu uns bekennen. Mal schauen, ob wir für den 1.000 eine Prämie aussetzen.

Ach ja: Und was uns natürlich besonders freut: Im Ranking bei Jurablogs derzeit auf Platz 2 im eifrigen Wettstreit mit dem Kollegen Hoenig um diese Position.

Abgelegt unter Sonstiges.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

8 Kommentare

  1. RA JM schreibt:

    Happy Birthday to you … 😉

  2. RA Sebastian Dosch schreibt:

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

  3. Detlef Burhoff schreibt:

    Besten Dank. Ad multos annos

  4. RA Rosenbaum schreibt:

    Mir ist die Frequenz der Beiträge fast etwas zu hoch. Kann man einmal zwei, drei Tage nicht mitlesen, ist man schon seitenweise im Rückstand. Trotzdem meinen Glückwunsch für die pausenlose Versorgung mit wertvollen und interessanten Nachrichten aus dem Straf- und Bußgeldrecht, die mir schon häufig zur rechten Zeit geholfen haben. Sieht man, wie viele andere Mitstreiter im Laufe der Zeit ihre Tätigkeit schon eingestellt oder eingeschränkt haben (z.B. Frau Braun, Herrn Nebgen, Herr Brandau), ist ein dreijähriges Bestehen in unserer heutigen kurzlebigen Zeit eine wirkliche Leistung.

  5. Detlef Burhoff schreibt:

    danke, ich werde die Frequenz auch nicht erhöhen. Versprochen

  6. Klaus W. Spiegel schreibt:

    Der Blog ist der wichtigste. Er hilft mir täglich bei meiner Arbeit als Strafverteidiger. Herr Burhoff besten Dank!

  7. Detlef Burhoff schreibt:

    jetzt werde ich aber rot 😉

  8. n.n. schreibt:

    herzlichen glückwunsch!



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.