Zum Beitrag springen


Oliver Kahn, die falsche Tür und der „Startschuß“

Der Kollege Melchior hatte ja schon unter dem schönen Titel „Ollis Eigentor“ über Oliver Kahns Einkaufstour in Dubai und die bei der Rückkehr verwechselte Tür – nicht die für den Zoll, sondern die für „Unverzollte“ berichtet. Teures Ende der Einkaufstour war eine Geldstrafe von 125.000 € berichtet die Tagespresse, hier z.B. das Hamburger Abendblatt unter dem Titel „Oliver Kahn „vergaß“ den Zoll„. Dafür hätte er eine Menge Jeans pp. kaufen können.

Aber: Oliver Kahn hat wohl nicht nur den Zoll vergessen, sondern auch, dass er gerade erst mit dem Justizminister-NRW Thomas Kutschaty in der Justizvollzugsanstalt Iserlohn den Startschuss für das neu ausgerichtete Projekt „Anstoß für ein neues Leben“ gegeben hat, wie er selbst auf seiner Homepage berichtet. Dort heißt es: „[…] Nach dem Start der Pilotphase im Jahr 2008 wurde nun das von Kahn entwickelte Motivationsprogramm DU PACKST ES! integriert…“. Gepackt hat Oliver Kahn es auch, aber wohl mehr eingepackt und das dann vergessen. Aber so wird er sicherlich bei dem Programm besonders glaubwürdig, oder? 🙂 🙁

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

(Noch) keine Kommentare



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.