Zum Beitrag springen


Die Kommunikation im 21. Jahrhundert… auf neuen Wegen?

Dann doch aus dem Urlaub, aber ohne Bilder, obwohl: Das Guggenheim-Museum in Bilbao ist schon genial, nicht nur innen sondern, auch außen (vgl. hier).

Vielmehr:Interessant fand ich gerade beim Essen ein spanisches Pärchen. Er, ok, schon etwas älter, aber jünger als ich, :-), sie schon sehr viel jünger, 🙂 sitzen zwei Stunden am Tisch und reden gar nicht, sondern beide telefonieren und simsen – und ich hatte nicht den Eindruck: Miteinander. Das wäre ja noch was :-).  Da fragt man sich ja dann doch: Können wir eigentlich gar nicht mehr miteinander reden. Denn m.E. sind auch viele der Probleme, die hier in den Blogs erörtert werden,darauf zurückzuführen, dass man nicht mehr miteinander redet.  Das Gericht nciht mehr mit den Anwälten, die nicht mehr mit dem Gericht. Also: Handy in die Hand und dem gericht dne Antrag per SMS schicken. Vielleicht hilft das ja. Das ist Kommunikation auf neuen Wegen..

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

5 Kommentare

  1. RA Müller schreibt:

    … und hoffen, daß bei Anrufen bei Gericht nicht die Mailbox dran ist. Ist mir heute 2x passiert. Erst rufe ich auf der Geschäftsstelle an und habe die Mailbox dran. Dann stellt man mich in der Zentrale direkt zum Richter durch … und dort habe ich dann dessen Mailbox am anderen Ende.

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    na, und Sie beklagen sich: Das ist neue Kommunikation 🙂

  3. RA Müller schreibt:

    Ich rieb mir eher erstaunt die Augen 🙂
    Erst dachte ich, daß ich falsch verbunden wäre, da der Mailbox-Ansage nicht zu entnehmen war, daß ich es mit einer Behörde zu tun hatte. „Dies ist der Anschluß von XY. Wenn Sie eine Nachricht hinterlassen möchten…“

  4. n.n. schreibt:

    vielleicht haben die beiden ja nicht gesimst, sondern gebloggt und der welt mitgeteilt, was für einen tollen romantischen tag sie mit dem jeweiligen liebsten gerade in bilbao verbringen.
    das hat sich inzwischen angeblich sogar unter borkumer badegästen durchgesetzt. 😉

  5. Detlef Burhoff schreibt:

    kann natürlich sein, obwohl die Szene in Llanes spielt(e)



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.