Zum Beitrag springen


Steuerfahndung: „Wir machen auch Hausbesuche“

Bei Radio „Antenne Münster“ wurde gerade auf die neue Homepage der Finanzämter für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung NRW hingewiesen, die man hier findet.

Habe ich mir dann mal angesehen: Schon „nett“, wenn man auf der HP begrüßt wird mit dem Bild des Leiters der Steuerfahndung Münster und dem Slogan „Wir machen auch Hausbesuche.“ Soll wahrscheinlich witzig sein, kommt m.E. aber nicht so richtig rüber, zumindest bei mir nicht. Angegeben sind dann u.a. alle Adressen und Kontaktdaten der Finanzämter für Steuerstrafsachen und Steuerfahndung in NRW. Das ist doch eine gute Sache. Wer mal plötzlichen Bedarf hat, mit denen zu kommunizieren, der kann darauf zurückgreifen 🙂 :-).

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

6 Kommentare

  1. RA Frese schreibt:

    Der etwas zynische Humor ist bekannt. In unserem Büro haben wir schon mehrere „Giveaways“ der Steuerfahndung. Vor mir steht ein silberfarbenes Döschen, Aufschrift „Greifen Sie zu, bevor wir es tun! Ihre Steuerfahndung“ (hervorragend geeignet, um Fisherman Friends drin aufzubewahren). Im Büro gegenüber steht ein Sparschwein, Aufschrift „Wir geben Ihrem Schwarzgeld ein zuhause – Ihre Steuerfahndung“… 🙂

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    die haben bestimmt einen Imageberater 🙂 und der setzt auf „Humor“ 🙂

  3. Joerg schreibt:

    Hallo Herr Burhoff, nein, der „Witz“ kommt nicht wirklich gut rüber, vor allem der Satz in der Bildunterschrift „Er besucht auch die Bürger, für die Steuergerechtigkeit nur ein Fremdwort ist.“ ist mir zu sarkastisch. Die Adressen dienen wohl eher der Förderung der Denunziation und damit man gleich die passende Adresse findet, wenn man mal wieder eine CD mit (gestohlene) Steuersünderdaten verkaufen möchte. Das Bedürfnis sich mit der Steuerfahndung in Verbindung zu setzen dürfte ansonsten für die Meisten Bürger eher gering sein. Auch an sowas kann man den Zustand eines Staates erahnen. Ich finde es nicht gut.

  4. Thomas Wenzler schreibt:

    Vor mir steht der Kaffeebecher der SteuFA Oldenburg:

    „Nur der Kaffee sollte schwarz sein – Ihre Steuerfahndung“.

    Nett ist auch der Kuli von der SteuFA in Köln:

    „Steuerfahndung Köln – Eine Welt voller Verständnis“ Auf der Rückseite steht dann „Wir machen auch Hausbesuche“

  5. Anno schreibt:

    Ist es eigentlich möglich als normal sterblicher an so etwas zukommen?
    Die Dose und das Sparschwein hätte ich zu gerne.

  6. jan jensen schreibt:

    Hallo

    Kann da nix lustiges dran finden , das Steuergelder für solche Sachen „verbraten“ werden. Ich glaube nicht das dies die Aufgabe einer Steuerbehörde ist.



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.