Zum Beitrag springen


Loveparade – Berichterstattung in der „BILD“ – für mich zum Ko…. Die Jagd ist auf…

Wenn man im Urlaub ist, hat man auch Zugang zur BILD (mein Sohn liest sie zwischendurch :-). So hat man auch Zugang zur Berichterstattung zu dem Fiasko bei der Loveparade. Ich finde sie zum Kotzen, war aber auch wohl nicht anders zu erwarten. Ein gefundenes Fressen für dieses Blatt. Schon gestern habe ich mich über die Bilder aufgeregt und heute. Heute toppt die Bild noch mit einer Anfrage „Wissen Sie mehr über die dramatische Szene„? Da wird die „Jagd“ auf ein potenzielles Opfer eröffnet. Muss man das eigentlich erdulden. Rechtlich kann ich das nicht so richtig abchecken, aber: Zumutbar ist das für mich mit Sicherheit nicht…

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: , , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

17 Kommentare

  1. n.n. schreibt:

    sie hätten ihren sohn besser erziehen sollen. 😉

    „Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.“

    Max Goldt über die BILD-Zeitung, Mein Nachbar und der Zynismus, in: Der Krapfen auf dem Sims, Alexander Fest Verlag, Berlin 2001, ISBN 3-8286-0156-1, Seite 14

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    es gelingt nicht alles :-), aber wenn Sie sehen, wer die alles im Urlaub liest….

  3. n.n. schreibt:

    ja, darüber wundere ich mich im urlaub und in zügen auch immer wieder. :-/

    aber jetzt machen sie doch den computer aus und gehen sie an den strand. so schlecht kann das wetter aus borkum doch gar nicht sein. 😉

  4. Detlef Burhoff schreibt:

    haben Sie mit meiner Frau telefoniert :-). nee, Wetter ist (noch) gut. ich kann aber doch den/das Blog nicht verwaisen lassen 🙂 😉

  5. n.n. schreibt:

    nein, meine vermutung stützte sich allein auf das von ihnen gepostete bild von heute vormittag. 🙂

    aber ich glaube, der blog wird auch mal 5 minuten ohne betreuung überleben. 😉

  6. Rechtsanwalt Glaser schreibt:

    Schlimm ist die Berichterstattung insgesamt. Jeder versuchte sich mit möglichst grausamen Bildern zu überbieten. In diesem Zusammenhang wundert es nicht, dass die Bild alles toppen möchte. Solche Tragödien bis ins Letzte auszuschlachten ist widerwärtig. Geschockt hat mich vor allem, dass auch ein Kollege unter den Todesopfern ist. Insoweit geht einem die Sache noch näher als so schon.

  7. Gerd schreibt:

    Ich habe noch keine Bilder von dem Unglück gesehen. Man muß nicht, wenn man nicht will. Noch darf man in diesem Land ungestraft ohne RTL und BILD leben. Habe gehört, in Duisburg soll es zu einer Panik bei der Love Parade gekommen sein. Mögen die dortigen Behörden in Ruhe Aufklärung leisten. Wir brauchen keine 80 Millionen selbsternannte Richter, die ihre Ausbildung via Bertelsmann und Springer erhalten haben.

  8. RA JM schreibt:

    „Zumutbar ist das für mich mit Sicherheit nicht…“ – und höchstens noch von Eva Hermans ekelhaftem Geschwafel zu überbieten.

  9. marjolchen schreibt:

    AAAhhh, schon wieder Frau Hermann…ich könnt‘ schon wieder 🙁

  10. Detlef Burhoff schreibt:

    @ 7: Sie kommen an den Bildern doch kaum vorbei. Die Zeitungen sind doch voll.

  11. Willi Winzig schreibt:

    Also ich weis nicht,
    jeder der auch nur ein bischen Niveau und Charakter hat, wird dieses Schmierblatt nicht Kaufen.
    Ohne Grund gibt es nicht so Sprüche wie :
    “ Die Bildzeitung, die Bildzeitung drei Seiten Mord eine Seite Sport “
    “ Mann fiel in den Fleischwolf, Bild sprach mit der ersten Frikadelle“
    “ Wenn Du Blutwurst machen willst, kauf Dir ne Bild wring sie aus und Du hast alles Blut der Welt für eine Blutwurst“
    “ Frau von Polizist Erschossen, Bild sprach mit der tötlichen Kugel “

    Pressefreiheit und Unzensierte Berichterstattung in allen Ehren.
    Nur werden diese von vielen Medien ( auch TV Sendern ) mehr als Barbarisch Praktiziert.
    Was die Bild angeht liegt eines klar auf der Hand.
    Bild erhebt sich oft zum Richter und Henker, Konsequenzen hat es für dieses Blatt noch nie gegeben.
    Und Pieatätlosigkeit hat einen Namen “ B I L D „

  12. Sandra von der Westküste schreibt:

    Ich kann mich nur Gerd (unter 7) anschliessen: Es wird heutzutage immer wichtiger sein Grundrecht auf negative Pressefreiheit auszuüben.

    Es ist schlimm genug, dass die Medien (und nicht nur der Springer-Tagesbefehl) langsam aber sicher jedes Gespür für Anstand verlieren.
    Aber ich weigere mich schlicht, diesen Medien meine Aufmerksamkeit zu widmen.
    Dem Link oben folge ich lieber nicht, denn ich denke dafür bin ich zu zart besaitet.
    LG
    Sandra

  13. BILDleser schreibt:

    Sparen Sie sich ihre Empörung und Moral doch für den nächsten Kinderschänder den Sie verteidigen… ach nee, schwere Kindheit und so. Da regt man sich lieber über die BILD auf, hat ja in den letzten 40 Jahren noch keiner gemacht, gääääähn…

    P.S. Bin promovierter Akademiker. Fand die die entsetzten Gesichter meiner Kommilitonen schon damals im Hörsaal sehr putzig, wenn demonstrativ die BILD ausgepackt wurde. Das waren die gleichen Leute, die dann aber durchaus Verständnis für die moralischen Mörder von der RAF hatten. Linke Spießer und Moral, immer wieder gut.

  14. ich schreibt:

    „Da regt man sich lieber über die BILD auf, hat ja in den letzten 40 Jahren noch keiner gemacht, gääääähn…“

    Es spricht ja nicht gerade für diese Zeitung, dass es diese Kritik seit 40 Jahren gibt.

  15. Detlef Burhoff schreibt:

    @ 13: der Kommentar kommentiert sich selbst

  16. Tourix schreibt:

    @ Bildleser
    Vielen Dank, dass sie uns durch ihren Kommentar zeigen, dass Bildleser nur noch in Schlagzeilen denken,
    aber nicht mehr die Feinheiten und Sachlage erkennen können.

    Nun ja, wem das Denken zu anstrengend ist, sich aber trotzdem empören möchte, muss halt Bild lesen.

  17. Willi Winzig schreibt:

    An den Promovierten Akademiker !! „BILDleser“
    Jeder Straftäter ( leider auch Kinderschänder ) hat das Recht auf eine Verteidigung
    vor Gericht. Ob und aus welchem Grund ein RA die Verteidigung übernimmt, sollte man schon dem Verteidiger überlassen.
    Zumindestens kenne ich Verteidiger die sich meist im vorab mit der Situation auseinandersetzten und sich die Frage stellen ob sie die Verteidigung mit ihrem Gewissen vereinbaren können.

    Nur mein guter Herr “ Akademiker “ stellt sich dieses Schmierblättchen von Bild nie die Frage ob ihre Artikel “ Pieatätlosigkeit “ “ Moral “ oder ähnliches haben.
    Es wird geschrieben sich daran Aufgegeilt weil die Auflage steigt.
    Umso Schmutziger die Berichterstattung umso höher die Auflage.

    Und wer ist es denn, der gerade bei Kinderschändern, jedes noch so Schmutzige Detail daß das Opfer Erleiden mußte in die Öffentlichkeit zerrt?

    Und damit anderen Kinderschändern etwas zum Lesen Präsentiert woran sich solche
    Konsorten noch Aufgeilen und beim Lesen eine Erektion bekommen!!!

    Den Mutmaßlichen Täter Vorverurteilt obwohl noch gar nicht erwiesen ist das der der Täter war oder ist?

    Bis heute hat diese Zeitung nur Menschen in den Dreck getretten.
    Eine Richtigstellung hingegen, das der Mutmaßliche Täter von der Bild zu Unrecht in den Dreck gezogen worden ist weil der Mutmaßliche Täter „Unschuldig“ war hat es danach nicht gegeben.

    Das lieber Herr „Akademiker“ ist die Bildzeitung und ihre Redaktion die „Sie“ anscheinend so “ Schätzen „!!!!

    Entschuldigung “ Herr Akademiker “ aber wenn ich so etwas Lese muss ich doch sehr stark
    an ihrem IQ , Ihrer Moral und Ihrem Anstand Zweifeln.
    Noch schlimmer das man so etwas wie Sie auf Kommilitonen losläst !!!



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.