Zum Beitrag springen


Einbruch in die JVA – die meisten wollen da doch raus

Am Dienstag (13.07.2010) war gemeldet worden (vgl. u.a. hier), dass es einen Einbruchsversuch in die JV Hannover gegeben hat. Darauf muss man ja erst mal kommen. Die meisten wollen da ja eher raus als rein 🙂 . Der Grund: Offenbar wollte – wie der JM Niedersachsen gerade in einer PM meldet – der JVA-Einbrecher vermutlich illegale Ware zurĂŒckholen. Man hat nĂ€mlich zwischen Zaun und Mauer Drogen gefunden.

In der PM heißt es:

Zu dem Einbruchsversuch in die JVA Hannover vom vergangenen Dienstag gibt es neue Erkenntnisse. Das hat das NiedersĂ€chsische Justizministerium am Donnerstag (15.07.2010) in Hannover mitgeteilt. „In dem zwischen Außenzaun und Mauer gelegenen GelĂ€nde ist bei intensiver Nachsuche durch JVA-Bedienstete ein DrogenpĂ€ckchen gefunden worden“, sagte ein Sprecher. Das lasse RĂŒckschlĂŒsse auf das Motiv des TĂ€ters zu. „Offenbar sollten die Drogen ĂŒber Zaun und Mauer geworfen werden, um dann von Gefangenen wĂ€hrend der Freistunde eingesammelt zu werden. Das ist misslungen. Die illegale Ware blieb zwischen Zaun und Mauer liegen“, so die Vermutung der Sicherheitsexperten des Justizvollzugs. Da die Drogen einen betrĂ€chtlichen Wert darstellen, gehe man davon aus, dass der vereitelte Einbruch dazu dienen sollte, sie wieder zurĂŒckzuholen. „Das ist die einzige vernĂŒnftige ErklĂ€rung fĂŒr den Vorfall. Dass es sich um den Versuch einer Gefangenenbefreiung gehandelt hĂ€tte, ist dagegen Ă€ußerst unwahrscheinlich“, so der Ministeriumssprecher.

Abgelegt unter Allgemein.

Schlagwörter: , , , .

JuraBlogs.com: JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs

2 Kommentare

  1. RA MĂŒller schreibt:

    Ja, wenn es bei dem Einbruch um Drogen ging, dann war die JVA doch ohnehin ein gutes Ziel. Da wird man zuverlĂ€ssiger Drogen finden als an manchem anderen Ort 😛

  2. Detlef Burhoff schreibt:

    ja, aber doch beschwerlich8er) als der Bzug an anderen Orten 🙂



Ein bisschen HTML ist in Ordnung

oder richten Sie einen Trackback auf Ihrer Seite ein.